Suche
  • Gedanken über
  • das gute Leben, Menschen und Technologien
Suche Menü

Manchmal wünsche ich mir in die Köpfe anderer Menschen zu blicken. Menschen die etwas erreicht haben und von denen ich gerne mehr lernen möchte. Hier findest Du einige Gedanken, die mich inspirieren.

Achim Angepasst – Teil 1

Achim gehört zur Was-ich-nicht-weiß-macht-mich-nicht-heiß-Fraktion. Weil er die einschlägigen Zeitungsmeldungen nicht ernst nimmt, sich für Details nicht interessiert und Datenschützer für paranoide Wichtigtuer hält, weiß er nichts von den Veränderungen  in unserer Gesellschaft. Selbst das Abhören seiner privaten Telefonate würde Achim nicht stören, solange er nichts davon …

Weiterlesen

Nicht nur Menschen sollten Maschinen bedienen, sondern die Maschinen sollten lernen, Menschen zu bedienen.

Deshalb mussten Menschen  lernen, sich maschinenlesbar zu verhalten. Und damit war aus Science-Fiction Wirklichkeit geworden, denn erstmals wurden maschinell nicht nur Bewegungen oder Zeitmanagement erfasst, sondern auch „Wertvorstellungen“ und Gefühle von Menschen. Frank Schirrmacher (2013). Ego, S. 22.

„Finde ein Problem, löse es und bringe Leute dazu, für diese Lösung zu bezahlen. Und falls das Problem zu groß ist, müssen wir uns vielleicht erstmal mit einer Teillösung zufrieden geben auf der man dann aufbauen kann. Wenn die Leute uns mehr für die Problemlösung bezahlen als wir für die Problemlösungsfindung ausgegeben haben, gewinnen wir, wenn nicht, verlieren wir – ganz einfach.“ – Adam Fletcher

„Ökonomischer Wert ist in jedem Individuum verborgen. Ich bin bereit, für Dinge zu zahlen, die mir helfen, ein effektives Leben zu führen. Um zu verstehen, wonach ich verlange, musst du in meinen Raum kommen, und ich muss dir deshalb vertrauen können. Wenn du meinen Raum missbrauchst, schalte ich dich ab.“ – Shoshana Zuboff

„The older I get the more I feel like a kid. There’s always more to learn, bigger ideas to dream, plans to explore and new toys to buy.“ – Kevin Dew